über mich - Regina`s gespannte Reiseseite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

über uns


Regina Müller
alias
"sidebikeregina"

Ich bin 1959 in Lüneburg / Niedersachsen geboren
und lebe jetzt im schönen Gelnhausen - Meerholz / Hessen.




Frühstück vor`m Zelt

  

Wintertreffen

Meine Hobbies beschränken sich nicht nur auf`s Motorrad fahren , sondern ich streife auch gern mit meinem Fotoapparat durch`s Land und versuche mich im Festhalten digitaler Pixelansammlungen...
...oder ich lese historische Geschichten aus dem Mittelalter , sowie natürlich das ein  oder andere Buch über das Motorradreisen,
wie z. Bsp "Vollgas" von Lois Pryce"
Neben meinem Job als Vermessungstechnikerin reise ich sehr gern, was sich natürlich bestens mit dem Hobby Moped in Verbindung bringen läßt. Wie oft war ich schon in den Alpen unterwegs: ob in Italien, Frankreich oder der Schweiz... die Alpen sind mit ihren Pässen, den Tornanti/Kehren , den jetzt leider oft gesperrten Schotterpisten, dieser vielen Landschaft und den meist netten Menschen, die dort leben, eines meiner beliebtesten Reiseziele gewesen...
...oder Korsika, die Insel der Schönheit - ein Traum - 3 Wochen mit meiner R80/7...
Fängt man einmal das Reisen an, kommt man nicht mehr los.
Wir planen immer die nächste Tour, ob nach Irland, Tunesien ... Norwegen oder die Wüste...alles sind Ziele, die wir ansteuern möchten....

meine Motorradkarriere:

Mit motorisierten Zweirädern habe ich mit 16 Jahren angefangen.
Eine selbst aus Teilen zusammengebaute Hercules. 120 km/h lief die !
Da wog ich aber auch nur 45 kg... !   



Mein erstes richtiges Motorrad war danach eine 350 er MV Agusta elettronica
Ich könnt Geschichten schreiben.....



Dann folgten Yamaha SR 500, BMW R80/7 (über 100.000 km gefahren)
...und die BMW R80 GS ...
Nach "Mopedzeitrechnung-MV Agusta", ca. 1979, wurde ich in Lüneburg auf dem Marktplatz von ein paar Leuten angesprochen, Gespannfahrer, wie sich später herausstellte. Sie wollten den Weg zu einem Treffen wissen.Da ich in Belstaffjacke unterwegs war, sahen sie in mir gleich den Mopedfahrer. Nachdem ich die Jungs, Gespannfahrer aus Lübeck, erst einmal kennengelernt hatte, folgten einige Treffen, zu denen ich als Schmiemaxe mitfuhr. Ich bewunderte von Anfang an, was man auf einem Gespann alles mitnehmen kann. Außerdem sah die Technik des Gespannfahrens irgendwie...interessant aus. Dann folgten viele Jahre auf den oben genannten Solos, doch der Gedanke so ein Dreirad zu fahren ließ mich nicht mehr los.
ich kaufte mir den Gespannleitfaden und sog ihn förmlich auf...
Nach 2 Jahren und ca. 42000 km mit der GS, ich wohnte mittlerweile in Wolfsburg, da fiel mir ein Motorradheft in die Hand,
in dem eine BMW R100 S mit Troika Seitenwagen angeboten wurde...
...unruhig geworden, fuhr ich hin um mir das Teil anzuschauen:
Tja, und da stand der Jockel!
Es war zwar nicht der Troikaseitenwagen, den man kennt, sondern ein hübscher HMO- Nachbau , der mir aber sowieso auf Anhieb viel besser gefiel. Ich erinnerte mich an die Worte eines alten Gespannhasen, mir, wenn BMW, dann eine 1000er mit 70 PS und dazu `nen kleinen Beiwagen zu kaufen und stellte fest, dass "mein" Gespann alle diese Ansprüche erfüllte.
Aber alle Argumente wären eh zu viel gewesen, ich hatte mich schon längst entschieden...



Ich kaufte das Gespann mit 36000 km Laufleistung und habe damit bis zum Verkauf im Herbst 2009 ca. 150000 km gefahren...
...ohne größere Probleme, außer den normalen Verschleißerscheinungen, wie Kupplung, Steuerkette. Das Getriebe wurde nach ca. 140000 km überholt und die Zylinderköpfe bekamen auch mittlerweile neue Ventile. Aber was ist das schon, bei sooo viel Fahrspaß.

********************************************************************************************************************************


  Unsere aktuellen Motorräder findet ihr  bei "unsere Motorräder "










Tschechien Oktober 2008
 
Suche
Counter
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü 1.